B - Brandmeldeanlage (BMA)

Eine Brandmeldeanlage ist eine technische Anlage zur Abgabe, Weiterleitung und zum Empfang einer Brandmeldung und dient somit dem vorbeugenden Brandschutz.

Meistens werden Brandmeldeanlagen in besonders gefährdeten Gebäuden, wie Flughäfen, Bahnhöfen, Universitäten, Schulen, Firmengebäuden, Fabrikhallen, Altenwohnheimen oder Krankenhäusern installiert. Die Pflicht zu einem Einbau einer auf die Feuerwehr aufgeschalteten Brandmeldeanlage ist im Bauordnungsrecht im Rahmen von Sonderbauvorschriften geregelt.

Bei entsprechenden Ereignissen erfolgt z.B die Alarmierung der Feuerwehr und die Auslösung eingebauter Feuerlöschanlagen. Die Brandmelderzentrale (BMZ) ist das Herz der Anlage. Dort laufen alle Meldungen der installierten Sensoren auf und lösen die vorher einprogrammierte Aktion aus. In der BMZ ist meistens eine Steuereinheit und das Feuerwehrbedienfeld.

 

Drucken